Lehre.Fördern – Gastro Angebote

In Zusammenarbeit mit der WKO unterstützen wir Lehrlinge und Lehrbetriebe bei der Vermittlung und Festigung unterschiedlicher fachlicher Kompetenzen. 

Die Kurse richten sich an:

  • Lehrbetriebe, die nicht die Möglichkeit haben, bestimmte fachliche Kompetenzen im Rahmen der Lehrausbildung zu vermitteln.
  • Lehrlinge, die ihre fachlichen Kompetenzen und praktischen Fähigkeiten in Bezug auf bestimmte Themen auffrischen oder festigen wollen.
  • Lehrlinge, die im Rahmen ihrer Lehrausbildung wenig oder nicht die Möglichkeit haben, sich ausreichend mit einzelnen Themen zu beschäftigen
  • Lehrlinge, die als Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung ganz bestimmte fachliche Kenntnisse wiederholen, vertiefen und festigen wollen.

 

Alle angeführten Kurse sind für Lehrbetriebe zu 75 % förderbar. 

 

Nähere Infos zu den Fördermöglichkeiten bekommt ihr bei der WKO – Förderservice der Lehrlingsstelle unter 05 90 90 5-7609 oder per Email unter ausbildungsverbund@wktirol.at.

Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte

Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte


In der modernen Küche werden dutzende verschiedene Tiere und noch mehr verschiedene Teile verarbeitet. Fleisch, Fisch und Meerestiere erfreuen sich hierbei sehr großer Beliebtheit. Die Frage was koche ich, wie bereite ich es zu und warum bereite ich es so zu, ist ein wichtiges Thema in der Lehrausbildung von Köchen und Köchinnen in allen Lehrjahren.

In diesem theoretischen „Intensivkurs für Lehrlinge – Fleisch, Fisch und Meerestiere“ wird ein umfassender Überblick hinsichtlich der Verwendung, Verarbeitung und Zubereitung von Fleisch, Fisch und Meerestieren vermittelt:

  • Schlachtfleisch und Geflügel (gesetzliche Grundlagen, Schlachtreife, Reifungsprozess)
  • Basisaufteilung der häufig verwendeten Tiere – Rind, Kalb, Schwein, Lamm, Huhn, Ente, Gans, Wachtel
  • Was koche ich aus den Teilen dieser Tiere?
  • Fische und Meerestiere (Grundlagen, Unterteilungen, Lebensumstände)
  • Was bereite ich aus diesen Fischen und Meerestieren zu?


Die Kursinhalte sind speziell auf Lehrlinge zugeschnitten und orientieren sich am Curriculum der Lehrausbildung von Köchen und Köchinnen.

Teilnahmevoraussetzungen, Kosten und Kurszeiten


Teilnahmevoraussetzung

regulärer Lehrling in einem Lehrbetrieb


Nächster Kurstermin
09. und 10.12.2021 von 09.00-17.00 Uhr


Umfang
16 UE 


Kosten:
€ 350,- 

 

 

 

Für Lehrbetriebe sind die Kosten im Rahmen des Programms „Lehre.Fördern“ zu 75 % von der WKO förderbar.

Auf Anfrage ist auch eine individuelle Inhouse-Schulung möglich. 

 

Fonds, Suppen und Saucen

Fonds, Saucen und Suppen


Der Fond ist die Basis für jede gute Sauce und Suppe. Fonds, Saucen und Suppen gehören zum unverzichtbaren Repertoire von Köchinnen und Köchen. Gleichzeitig stellen sie die Basis für eine Vielzahl darauf aufbauender Gerichte und Ableitungen dar.

Der Intensivkurs für Lehrlinge „Fonds, Saucen und Suppen“ gibt einen umfassenden Überblick über die genannten Themenbereiche, welche für eine erfolgreiche Lehrausbildung von grundlegender Bedeutung sind. Die Kursinhalte sind speziell auf Lehrlinge zugeschnitten und orientieren sich am Curriculum der Lehrlingsausbildung Koch/Köchin.

  • Was ist der Unterschied zwischen Fonds, Saucen und Suppen?
  • Was ist bei der unterschiedlichen Zubereitung zu beachten?
  • Was sind die jeweiligen Verwendungszwecke und Qualitätskriterien?


Anschließend werden die Basen für Fonds, Saucen und Suppen praktisch zubereitet und die dazugehörige Materialkunde vermittelt. Abschließend beschäftigen sich die TeilnehmerInnen noch mit den Fragen welche Suppe zu welchem Anlass passt und welche Sauce zu welchem Gericht serviert werden kann.

Die Kursinhalte sind speziell auf Lehrlinge zugeschnitten und orientieren sich am Curriculum der Lehrausbildung von Köchen und Köchinnen.

Teilnahmevoraussetzungen, Kosten und Kurszeiten



Teilnahmevoraussetzung

regulärer Lehrling in einem Lehrbetrieb


Nächster Kurstermin
06. und 07.12.2021 von 09.00-17.00 Uhr


Umfang
16 UE 


Kosten
€ 370,- plus € 15,- Materialeinsatz (exkl. MwSt.) 



Für Lehrbetriebe sind die Kosten im Rahmen des Programms „Lehre.Fördern“ zu 75 % von der WKO förderbar.

 

Auf Anfrage ist auch eine individuelle Inhouse-Schulung möglich. 

 

Cocktails mixen

Cocktails mixen

 

Die Zubereitung von Cocktails gehört zu den anspruchsvollsten Tätigkeiten eines Restaurantfachmannes bzw. einer Restaurantfachfrau.


Besonders das Thema Cocktails mixen stell die Lehrlinge bei der Lehrabschlussprüfung vor besondere Herausforderungen, da viele Lehrlinge in ihrer Lehrausbildung wenig mit dem Thema in Berührung kommen. Wer sich mit dieser sehr anspruchsvollen und spannenden Tätigkeit näher beschäftigen möchte, erhält in diesem Kurs einen Überblick über das elementare Wissen sowie viel praktische Übung im Zubereiten der gängigsten und klassischen Cocktails.


Zunächst werden die klassischen Cocktailrezepte besprochen und die verschiedenen Zutaten (Spirituosen, Säfte, Sirup usw.) mit ihren Besonderheiten kennengelernt. Anschließend geht es um die wichtigsten Arbeitsgeräte hinter der Bar, die für das Zubereiten von Cocktails benötigt werden. Verschiedene Zubereitungsmethoden, z.B. shaken, rühren usw., sind ebenso Bestandteil des Kurses wie die Auswahl des richtigen Glases und der richtigen Dekoration.

Teilnahmevoraussetzungen, Kosten und Kurszeiten

 

Teilnahmevoraussetzung
regulärer Lehrling in einem Lehrbetrieb


Nächster Kurstermin

29. und 30.11.2021 von 09.00-17.00 Uhr


Umfang

16 UE 


Kosten
 € 350,- plus € 25,- Materialeinsatz (zzgl. MwSt.)

 

 

Für Lehrbetriebe sind die Kosten im Rahmen des Programms „Lehre.Fördern“ zu 75 % von der WKO förderbar.

Auf Anfrage ist auch eine individuelle Inhouse-Schulung möglich. 

 

Spezialarbeiten vor dem Gast

Spezialarbeiten vor dem Gast

 

Der Kurs „Spezialarbeiten vor dem Gast“ vermittelt das theoretische Wissen sowie die praktischen Fähigkeiten zu den gängigsten Spezialarbeiten vor dem Gast wie z.B.

  • Flambieren von Früchten, Fleisch oder Meeresfrüchten
  • Tranchieren von Entenbrust oder Filets
  • Filetieren von Fischen oder Früchten
  • Anrichten einer Käseuhr
  • sowie Zubereitung und Anrichten eines Beef Tartar

 

Spezialarbeiten vor dem Gast werden bis auf die gehobene Gastronomie in der Praxis immer seltener und gehören aber nichts desto trotz zum unverzichtbaren Repertoire eines guten Restaurantfachmannes sowie einer guten Restaurantfachfrau.

Vor allem im Hinblick auf die Lehrabschlussprüfung, bei der diese Spezialarbeiten vor dem Gast immer geprüft werden, sind umfassendes Wissen und sicheres Arbeiten in diesem Bereich unverzichtbar. Daher setzt dieser Kurs gezielt dort an, das Wissen zu den Spezialarbeiten kompakt zu vermitteln bzw. zu wiederholen und die praktischen Fertigkeiten durch selbstständiges Üben der Spezialarbeiten zu festigen.

Teilnahmevoraussetzungen, Kosten und Kurszeiten

 

Teilnahmevoraussetzung
regulärer Lehrling in einem Lehrbetrieb

Nächster Kurstermin
13. bis 15.12.2021 von 09.00-17.00 Uhr

Umfang
24 UE 

Kosten
 € 440,- + € 40,- Materialkosten (zzgl. MwSt.)

 


Für Lehrbetriebe sind die Kosten im Rahmen des Programms „Lehre.Fördern“ zu 75 % von der WKO förderbar.

Auf Anfrage ist auch eine individuelle Inhouse-Schulung möglich. 

 

Weinkunde und Weinservice für Lehrlinge

Weinkunde und Weinservice für Lehrlinge

 

Der Kurs „Weinkunde und Weinservice für Lehrlinge“ umfasst:

  • einen breiten theoretischen Überblick zum Thema Wein
  • vermittelt alle relevanten Fertigkeiten rund um das Thema Weinservice.


Die Kursinhalte sind speziell auf Lehrlinge zugeschnitten und orientieren sich an den relevanten Inhalten der Lehrabschlussprüfung Restaurantfachmann/-frau.

Behandelt werden unter anderem

  • österreischiche Weißweinrebsorten
  • österreichische Rotweinrebsorten
  • österreichische Weinanbaugebiete,
  • internationale Weinbaugebiete
  • die wichtigsten Weinanbaugebiete in Europa und Übersee

 

Darüber hinaus werden Begriffe rund um das Thema Wein wiederholt z.B. Restzucker, KMW, extra trocken, trocken, halbtrocken, lieblich und süß, Tafelwein, Landwein usw. Es werden Weindaten anhand konkreter Beispiele behandelt, z.B. was muss auf der Weinetikette bzw. der Banderole verzeichnet sein? Außerdem wird nötiges Wissen zu Schaumweine, Sekt, Champagner und versetzte Weine vermittelt.

Im praktischen Teil steht der Weinservice im Vordergrund: von der Weinempfehlung und Gästeberatung über die konkrete Weinbeschreibung bis hin zum tatsächlichen Weinservice mit seinen verschiedenen Elementen wie chambrieren, entkorken, dekantieren, Gläser avinieren usw.

Teilnahmevoraussetzungen, Kosten und Kurszeiten


Teilnahmevoraussetzung

regulärer Lehrling in einem Lehrbetrieb

 


Nächster Kurstermin

01. bis 03.12.2021 von 09.00-17.00 Uhr

 


Umfang

24 UE 

 


Kosten

 € 450,- + € 15,- Materialkosten (zzgl. MwSt.)

 

 

Für Lehrbetriebe sind die Kosten im Rahmen des Programms „Lehre.Fördern“ zu 75 % von der WKO förderbar.

 

Auf Anfrage ist auch eine individuelle Inhouse-Schulung möglich. 

 

Standort und Kontakt

Foto Maria

Maria Spiss-Meraner

Ansprechperson Lehre.Fördern